Rückblick:
Inszenierung „Die Räuberinnen“ im Schuljahr 2017/2018

Die Theater-AG des Schiller-Gymnasiums wagte eine moderne Adaption des Schillerschen Klassikers und inszenierte „Die Räuberinnen“ nach einer Vorlage von Marlene Skala.

Das Stück „Die Räuberinnen“ bot einerseits die Anlehnung an Schillers Klassiker „Die Räuber“ und wartete mit einer ähnlichen Familientragödie auf, erzählte andererseits aber auch die Geschichte einer Gruppe von jungen Aussteigern und Außenseitern, die versuchen, gegen den Mainstream zu schwimmen und dabei gehörig auf die schiefe Bahn geraten.

So könnte die Gruppe rund um die charismatische Charlotte Moor nicht unterschiedlicher ausfallen: Von der angehenden Terroristin bis zur frustrierten Sozialpädagogin finden sich all jene zusammen, deren Credo frei nach Schiller lautet „Ich bin noch nicht glücklich gewesen.“

Aus diesem Wunsch nach unbedingtem Glück, nach Lebenssinn und Tiefe, gepaart mit Leidenschaft, Liebe, aber auch Wut und Enttäuschung entwickelte sich eine rasante Handlung, die letztlich außer Kontrolle geraten muss…

In zahlreichen Proben unter der Woche, an Samstagen und in den Ferien konnte sich die Theater-AG mit dem Stück und seinen Charakteren auseinandersetzen und letztlich sieben Aufführungen des Stückes auf die Bühne bringen. Dabei freuten sich die Spielerinnen und Spieler über (meist) volle Zuschauerränge und viel Applaus und Lob. Dafür möchten wir uns bei unserem Publikum bedanken.
Nun geht es im neuen Schuljahr wieder los und wir hoffen, bald Neuigkeiten von uns an dieser Stelle präsentieren zu können.

__________________________________________________________________

zuletzt bearbeitet: 06.09.2018 von rangnick

18.09.2018 Schulbus-Sicherheitstraining (2. Stunde 5a, 3. Stunde 5b)

Alle Termine im Überblick »

20.09.2018 Vorinformation für die Elternvertreter vor den Klassenpflegschaftssitzungen

Alle Termine im Überblick »

24.09.2018 Klassenpflegschaftssitzungen

Alle Termine im Überblick »

Aktuelle Speisekarte
im Überblick