Landesfinale "Jugend trainiert für Olympia" 2010

Durch den Sieg im Regierungspräsidiums Finale Stuttgart am 16.06.2010 hatte sich unsere Mannschaft für dieses Landesfinale, in dem die besten Rugbyteams (U12 und U14) der Regierungspräsidien vertreten waren, qualifiziert.

Die Mannschaft des SG ging sehr motiviert an dieses Landesfinale, galt es doch die Farben des Regierungspräsidiums Stuttgart zu vertreten. Gespielt wurde in einer 6er Gruppe jeder gegen jeden. Wobei es für einen Sieg 3 Punkte und je nach Höhe einen Zusatzpunkt gab. Ein Unentschieden wurde mit einem Punkt belohnt.

Folgende Mannschaften waren für dieses Finale qualifiziert:

• Helmholtz-Gymnasium, Heidelberg
• Englisches Institut, Heidelberg
• Reuchlin Gymnasium, Pforzheim
• Edith-Stein-Gymnasium, Bretten
• Spielgemeinschaft Högy-Gymnasium/Ludwig Uhland Göppingen
• Schiller-Gymnasium, Heidenheim

Unsere Mannschaft hatte also 5 Spiele zu absolvieren. Spielbeginn war in Stuttgart um 10:00 Uhr. Unser Lieblings-Busfahrer Jürgen Müller von der HVG brachte uns sicher in seinem Reisebus nach Stuttgart. Im Bus konnten wir uns noch einen Film über eine Rugby-WM anschauen. In Stuttgart angekommen erwarteten uns bereits 30 Grad Celsius auf dem Rugby-Platz Hohe Eiche in Stuttgart-Degerloch und somit einen sechsten Gegner, den natürlich unsere Kontrahenten ebenfalls hatten.

Das erste Spiel war um 10:40 Uhr gegen das Reuchlin-Gymnasium, Pforzheim. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte unser Team das Spiel mit 20:10 (4 zu 2 Versuche) für sich verbuchen. Im nächsten Spiel wartete der Turnierfavorit, das Englische Institut aus Heidelberg auf unsere Mannschaft. In der ersten Hälfte konnte die Mannschaft sehr gut mithalten und die Heidelberger schafften nur einen Versuch gegen unser Team. In der zweiten Hälfte kam das Verletzungspech, so dass zwei wichtige Spieler ersetzt werden mussten und wir nicht mehr in der Lage waren dagegenzuhalten. Das Spiel ging mit 50:5 (10 zu 1 Versuch) an das Englische Institut. Die Hitze machte jetzt allen Mannschaften zu schaffen. Der dritte Gegner das Helmholtz-Gymnasium aus Heidelberg hatte bisher alle seine Spiele gewonnen. Also ein weiterer schwerer Brocken der sich uns in den Weg stellte. Es war ein ausgeglichenes, spannendes Spiel mit den glücklicheren Momenten auf der Seite des Helmholtz-Gymnasiums. Sie konnten zwei Versuche mehr legen (15:5). Die Hitze machte jetzt unseren Spielern sehr zu schaffen. Trotzdem hatten wir bis zu diesem Zeitpunkt bei den Heidelberger Mannschaften bereits Eindruck hinterlassen, wir waren jetzt wer auf der Rugby Langkarte im Ländle.

Nach einer längeren Pause musste die Mannschaft gegen das Team des Edith-Stein-Gymnasiums aus Bretten antreten, welches überraschend gegen das Englische Institut ein Unentschieden erringen konnte. Die erste Halbzeit war relativ offen und unsere Mannschaft hat sich eine leichte Überlegenheit herausgespielt. Unsere Mentoren (Christian, Max und Nico) hatten die Mannschaft nach den zwei Niederlagen wieder mental aufgebaut. In der zweiten Halbzeit klebte uns aber dann förmlich das Pech an den Stollenschuhen und der Schiedsrichter meinte es nicht gut mit uns. Herr Haschka versuchte von außen auf den Schiedsrichter einzuwirken, was dem Team aber nur eine weiter “Yards Strafe” einbrachte. Zu allem Pech verletzte sich Lukas Hörger kurz bevor er einen Versuch für das Team legen konnte, durch das “faulwürdige” Einwirken (zu hoher Takel) eines Gegenspielers und konnte nicht wieder eingesetzt werden. Anschließend bekam Patrick Adler einen unabsichtlichen Tritt in die Wade und konnte ebenfalls nicht mehr weiterspielen. Jetzt mussten die jüngeren Spieler ran. Leider konnten sie nicht ganz dagegenhalten, da auch der Spielfluss unterbrochen war und man musste sich mit 30:0 geschlagen geben.
Nun war die Moral am Tiefpunkt, aber es galt die letzten Kräfte für das Abschlussspiel zu mobilisieren. Die jüngeren Spieler mussten jetzt die Lücken schließen. Die älteren Spieler (Kai Nagel, Edison Avdijaj, Simon Weidhaas) mussten es nun schaffen diese Spieler zu integrieren. Und sie haben es gut gemacht und konnten in einem sehr spannenden Spiel das Team der Spielgemeinschaft Högy/Ludwig Uhland aus Göppingen 25:0 besiegen.

Am Ende kam für uns ein guter 4.Platz heraus. Die Spieler waren natürlich ein wenig enttäuscht, da alle gespürt hatten, dass ohne die Verletzungen mehr für die Mannschaft zu holen gewesen wäre.

Folgende Spieler waren beim Erfolg beteiligt:
Bührle Christoph, Puccio Antonio, Staudenmaier Manuel, Schellmann Micael, Palaoro Lukas, Avdijaj Edison, Nagel Kai, Weidhaas Simon, Mack Bastian, Adler Patrick, Hörger Lukas, Robin Krauß

U. Haschka


zuletzt bearbeitet: 28.03.2012 von ungar

18.10.2017 Zentrale Hörverstehensklausur Englisch JGS 2 (8:00 - 8:45 Uhr)

Alle Termine im Überblick »

19.10.2017 Zentrale Hörverstehensklausur Französisch JGS 2 (8:00 - 8:45 Uhr)

Alle Termine im Überblick »

19.10.2017 BOGY-Auftaktveranstaltung für die JGS 1 (Aula der DHBW, 3. - 7. Stunde)

Alle Termine im Überblick »

Aktuelle Speisekarte
im Überblick