2016/2017 - Phase I
Großunternehmen im Schülertest

Was ist eine Gewinn-und-Verlust-Rechnung? Wie liest man Bilanzen oder Geschäftsberichte und was verbirgt sich hinter den Zahlen? Welche Geschäftsmodelle führen ein Unternehmen zum Erfolg?

Diese Fragen standen für Schülerinnen und Schüler des SG in den vergangenen Wochen auf dem Stundenplan. Bei business@school, der Bildungsinitiative der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG), lernen sie im Schulalltag Schritt für Schritt wirtschaftliche Zusammenhänge kennen. Als erste Hausaufgabe haben die Schüler die Großunternehmen Henkel, Rewe Group und Volkswagen mit Fokus auf Unternehmensstruktur, Markt und Wettbewerb detailliert analysiert. Ihre Ergebnisse stellten sie am 11. November 2016 einer Fachjury aus Wirtschaftsvertretern - Dr. Lukas Alexander, Mitarbeiter der Voith GmbH, Oliver Röthel, Geschäftsführer der CMC GmbH, und Markus Schmid von der IHK Ostwürttemberg - zum Abschluss der ersten Projektphase vor. Zum Schulsieger wurden die Analysten des Volkswagen-Konzerns gekürt.

Brücke zwischen Wirtschaft und Schule

Im Seminarkurs b@s geht es nicht darum, Geschäftsberichte abzutippen und in eine Präsentation zu packen. Die Schüler aus der JGS 1 lernen vor allem, was die unterschiedlichen Unternehmenszahlen bedeuten. Sie sollen die Informationen kritisch hinterfragen und mit Presseberichten und Wettbewerbern vergleichen. 

Die Schülerinnen und Schüler wurden bei der Vorbereitung der Präsentationen von Vertretern des Heidenheimer Unternehmens Voith unterstützt. In den nächsten Wochen geht das Projekt in die zweite Phase: Nun analysieren die Schülerteams auf Basis ihrer Kenntnisse ein Kleinunternehmen in ihrer Region.

Marcus Rangnick

zuletzt bearbeitet: 11.09.2017 von rangnick

20.12.2017 Weihnachtskonzert (CC, 18:30 Uhr)

Alle Termine im Überblick »

21.12.2017 Ökumenischer Schülergottesdienst in der 1. Stunde

Alle Termine im Überblick »

22.12.2017 Weihnachtsferien

Alle Termine im Überblick »

Aktuelle Speisekarte
im Überblick