business@school 2013/2014

Phasen 1 & 2

SG- und MPG-Schüler präsentierten in unserem Glasbau ihre Ergebnisse und stellten sich einer kompetenten Jury.

Warum kostet der Apfel beim Obsthändler um die Ecke mehr als im Supermarkt? Lohnt es sich, Café, Konditorei und Confiserie in einem zu sein? Mit derlei Fragen haben sich in den letzten Wochen Schülerinnen und Schüler des Schiller- und Max-Planck-Gymnasiums beschäftigt. Als Teilnehmer des Projekts business@school, einer Initiative der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG), besichtigten die Seminarkursler Betriebe in der Region, sprachen mit lokalen Unternehmern und interviewten deren Kunden und Konkurrenten. Auf diese Weise haben sie die Stärken und Schwächen der Firmen untersucht, darunter das Obsthaus Heidenheim, die Zentral Apotheke, das Café am Markt und die Heidenheimer Zeitung. Nach ihren Recherchen entwickelten die Schüler in Teams Beratertipps für die betrachteten Unternehmen. Diese haben sie am 13.02.2014 im Glasbau des Schiller-Gymnasiums präsentiert.

Nachdem sie bereits im November deutsche Großunternehmen wie Adidas, Carl Zeiss Meditec, Beiersdorf oder Kabel Deutschland auf Herz und Nieren überprüft hatten, stellten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1 ihre Ergebnisse erneut einer Expertenjury vor, die sich ehrenamtlich für business@school engagierte. Das Gremium, für dessen leibliches Wohl wie immer Frau Frey sorgte, bestand aus Martin Bock von der Kreissparkasse Heidenheim, Dr. Bernd Meyer, Mitarbeiter der  Voith GmbH, und Markus Schmid von der IHK Ostwürttemberg. Zudem fungierten Oliver Röthel von der CMC GmbH sowie Dennis Laub, Wirtschaftsstudent an der Uni Ulm, als Juroren. Im Anschluss an die Präsentationen hatte die Jury die schwierige Aufgabe, zu entscheiden, welches MPG- und welches SG-Team sich aus ihrer Sicht am besten in die Situation des Mittelständlers eingearbeitet hatte. Die Wahl fiel auf die „Unternehmensberater“ des Obsthauses Heidenheim (MPG) und des Cafés am Markt (SG).

In der nächsten und letzten Projektphase schlüpfen die Teams selbst in die Rolle von Unternehmern und entwickeln bis Mai eigene Geschäftsideen sowie dazugehörige Businesspläne.

M. Rangnick

Die Expertenjury: Markus Schmid, Oliver Röthel, Dr. Bernd Meyer, Dennis Laub und Martin Bock (v. l. n. r.).


Das SG-Siegerteam der II. Phase: Nina Tauer, Julian Merkle, Julian Kramer und Michael Liebhaber untersuchten das Café am Markt.


Als „Berater“ der Heidenheimer Zeitung tätig: Elena Fahrmann, Jana Schmid, Marlene Schuster, Tatjana Ziegler und Viviana Michel. SG-Siegerteam der Phase I.


Kevin Walter, Teresa Raup, Jacqueline Jaufmann und Jessica Eber (auf dem Bild fehlend: Teammitglied Theresa Nieß) analysierten in der II. Phase die Zentral Apotheke.


zuletzt bearbeitet: 10.05.2015 von rangnick

18.10.2017 Zentrale Hörverstehensklausur Englisch JGS 2 (8:00 - 8:45 Uhr)

Alle Termine im Überblick »

19.10.2017 Zentrale Hörverstehensklausur Französisch JGS 2 (8:00 - 8:45 Uhr)

Alle Termine im Überblick »

19.10.2017 BOGY-Auftaktveranstaltung für die JGS 1 (Aula der DHBW, 3. - 7. Stunde)

Alle Termine im Überblick »

Aktuelle Speisekarte
im Überblick