VFB Stuttgart - 1. FC Nürnberg

„Wenn man in Cannstatt aufgewachsen ist, muss man ein VfB-Fan sein“. Das sagt der Schulleiter des Heidenheimer Schiller-Gymnasiums, Jürgen Habmann, der die anhaltende Begeisterung für seinen Fußballclub auch auf seine Schüler übertragen hat. Denn seit sieben Jahren fährt der Oberstudiendirektor ein- bis zweimal im Jahr mit den Fußball-Freunden der Schule per Bus ins Gottlieb-Daimler-Stadion. Zuletzt wenige Tage vor Ostern, als der VfB Stuttgart gegen den 1. FC Nürnberg spielte und als Sieger vom Platz ging.
Um die Mittagszeit standen zwei Busse der Firma Grüninger vor dem Schulgebäude bereit, um die 112 Teilnehmer an der sportlichen Ausfahrt aufzunehmen. Längst ist der Besuch beim VfB zur Tradition geworden und nicht nur SG-Schüler von der ersten bis zur letzten Klasse freuen sich auf das Fußballspiel in der Landeshauptstadt, sondern auch ehemalige Schüler und Eltern, Geschwister, Großeltern oder weitere Verwandte. Lehrer Erwin Bitzer, seit Jahren Organisator der auch von der SMV mitveranstalteten Ausfahrt, hat im Vorfeld alle Hände voll zu tun, um die vielen Interessenten im Bus unterzubringen. Inzwischen reicht ein Bus längst nicht mehr aus und stets herrscht eine fabelhafte Stimmung, wenn die VfB-Fans von der Ostalb an den Neckar fahren. „Gelegentlich werden wir im Stadion sogar extra begrüßt“, sagt Schulleiter Habmann. Natürlich bringen die Heidenheimer ihre VfB-Fahnen mit und legen den Fan-Schal um wenn’s darum geht, die Stuttgarter lautstark zu unterstützen.
Übrigens saß beim letzten Ausflug zum VfB auch der den Heidenheimer Fußballfans noch bestens bekannte, ehemalige Freiburger Bundesligaspieler Andreas Zeyer im Bus. Sein Sohn besucht die fünfte Klasse des SG. Er hält das Angebot des Heidenheimer Gymnasiums für eine ganz tolle Sache. Auch mehrere „Ehemalige“ ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, den VfB im neuen, umgebauten Stadion zu sehen. „Einige von den Schülern waren noch nie in einem Fußballstadion“, weiß der Schulleiter. “Für sie ist das ein echtes Erlebnis“. Dass die meisten von ihnen natürlich auch begeisterte FCH-Fans sind, versteht sich fast von selbst. Das nächste Ziel, das der fußballvernarrte Schulleiter anpeilen möchte, ist ein Besuch in der Allianz-Arena in München. „Da habe ich schon die Weichen gestellt“, meint er. Ob für diese Fahrt zwei Busse ausreichen werden, ist allerdings fraglich.

Norbert Pfisterer


zuletzt bearbeitet: 03.05.2012 von ungar

25.10.2017 Berufsinformationsbörse des Rotary-Clubs im SG

Alle Termine im Überblick »

26.10.2017 Frederick-Tag (Klassen 5)

Alle Termine im Überblick »

26.10.2017 Klassen 6a und 6b auf Exkursion im Lonetal

Alle Termine im Überblick »

Aktuelle Speisekarte
im Überblick